Kostenlose Lieferung ab einem Einkauf von Fr. 300 oder 18 Flaschen, sonst Fr. 15

Cavesa
Cavesa
bio

Monthélie Les Duresses 1er Cru, Comtes Lafon - 2019

  • Quelle: Burgund
  • Bezeichnung: Monthélie
  • Weingut: Comtes Lafon
  • Rebsorte(n): Pinot noir (un tiers de la parcelle fut plantée en 1975, sur 161-49, le restant fut planté en 1986, pour moitié sur 3309 (bas de la parcelle) et pour moitié sur 161-49, en utilisant les clones traditionnels à l'époque, 113 , 114, 115)
  • Bereitschaftsdienst: 12 jahre
  • Alkoholgehalt: 14%
  • 209 Classement: Premier Cru
Dieser Monthélie stammt von einer Parzelle, die sich auf dem Hügel hinter dem Dorf befindet. Sie ist eine der letzten, die das Weingut geerntet hat. Laut Dominique Lafon entspricht seine späte Reife der der Côte de Nuits, und er hat eine große Persönlichkeit und öffnet sich mit intensiven Aromen von schwarzen Kirschen und subtilen Gewürznoten. Trotz seiner jugendlichen Zugänglichkeit fehlt es ihm weder an Fülle noch an Finesse. Es handelt sich um einen der schönsten Weine der Appellation, der übrigens auch die Nachbarn von Volnay reizt!
Datenblatt >
60,00 CHF
stock

Auf Lager in unseren Lagern

> Klicken & Abholen
packaging

Crashsichere Verpackung

> Versand- und Abholoptionen
payment

100% sichere Bezahlung

> Zahlungsmöglichkeiten
contact

Le CAVE's Garantie

> unser Engagement
contact

Haben Sie Fragen zu diesem Produkt?

> Kontaktieren Sie uns
print

Sie möchten diese Artikelkarte ausdrucken?

> Herunterladen / Drucken
grap_mouse
technical_sheets

Blatt

Technik

Weinbau

Schöne Parzelle von etwas mehr als einem Hektar, die sich auf dem Hügel hinter dem Dorf befindet. Die Erde ist unten rot und steinig, oben weißer und hat eine gute Tiefe. Die Lage im Osten und in der nach Norden ausgerichteten Talmulde ist später (die Reife entspricht der der Cote de Nuits): Es ist regelmäßig die letzte gelesene Parzelle des Weinguts. Die erzeugten Weine sind kräftig, rustikaler und haben ausgeprägte Aromen von schwarzen Kirschen.

Önologie

Die Annahme des Leseguts nach der Sortierung erfolgt durch ein Entrappungsgerät, das die Integrität der Stämme so weit wie möglich respektiert. Die Gärung beginnt spontan und langsam. Nach 15/20 Tagen Mazeration werden die Trauben abgezogen und gepresst. Die Abfüllung in Fässer erfolgt durch Schwerkraft. Der Anteil an neuen Fässern beträgt etwa 1/3. Die Flaschenabfüllung erfolgt nach 18 oder 22 Monaten Reifezeit.

Vorschläge zur Begleitung

Petersilienschinken - Geschmorte Kalbsbriesnüsse - Gegrilltes Bresse-Huhn und Austernpilze.

domain_wines

Die Weine des

Weingut

domain

Meine zuletzt

angesehenen Produkte

Sie haben sich noch keine Produkte angesehen

complete_order

Vervollständigen Sie Ihr

Bestellung