Kostenlose Lieferung ab einem Einkauf von Fr. 300 oder 18 Flaschen, sonst Fr. 15

Cavesa
Cavesa

Tokaji Szamorodni Sec (oxydatif), Samuel Tinon (50 cl) - 2009

  • Quelle: Tokaj
  • Bezeichnung: Tokaj
  • Weingut: Samuel Tinon
  • Rebsorte(n): Furmint 90%, Hárslevelü 10%
  • Bereitschaftsdienst: 25 jahre
  • Alkoholgehalt: 14.5%
Dies ist der geheimste Wein von Tokaj und dem Weingut, aber vielleicht auch der urtümlichste, überraschendste. Der Auftakt ist kräftig und lebhaft; ihm geht ein reicher und komplexer, dynamischer, saftiger Mund voraus, der sich mit Aromen von Trockenfrüchten und Zitrusfrüchten fortsetzt. Der sehr lange Abgang endet mit einer schönen Bitterkeit, wobei im Rückgeschmack eine Explosion von Aromen und ein Gefühl von Salzigkeit auftritt.
Datenblatt >
27,00 CHF
stock

Auf Lager in unseren Lagern

> Klicken & Abholen
packaging

Crashsichere Verpackung

> Versand- und Abholoptionen
payment

100% sichere Bezahlung

> Zahlungsmöglichkeiten
contact

Le CAVE's Garantie

> unser Engagement
contact

Haben Sie Fragen zu diesem Produkt?

> Kontakt
print

Möchten Sie diese Seite ausdrucken?

> Klick hier
grap_mouse
technical_sheets

Blatt

Technik

Weinbau

Lössboden, Lehm auf Kalksteinbasis auf den Weinbergen von Olaszliszka. Alter der Reben: 90 Jahre. Massenselektion.

Önologie

Der trockene Tokaji Szamorodni bringt das Potenzial großer, unter einem Hefeschleier gereifter Weine zum Ausdruck. Er ist der historische Wein, der in Polen und Nordeuropa bekannt ist. Bemerkenswert ist, dass er der einzige trockene Wein der Welt ist, der aus botrytisbehandelten Trauben hergestellt wird. Der Ausbau ist hier von entscheidender Bedeutung. Jahre im Fass sind notwendig, damit der Wein unter dem Schleier seine spezifischen Aromen und seinen Geschmack entwickelt und ein schönes und edles Gleichgewicht findet.

Vorschläge zur Begleitung

Hummer in Gelbwein - Chausson mit Trüffeln - Alter Comté, Gruyère oder Etivaz.

Flüssige Geografie

Weingut

Quel est donc ce vin ? Fascinant Tokaj, qui traverse les siècles et franchit les frontières. Tsars séduits, rois épris, reines conquises, mais aussi écrivains, compositeurs, connaisseurs et gourmets. Hongrois bien sûr. Eux les premiers, savent depuis toujours que le Tokaj n’est pas un vin comme les autres.

Et tout cela grâce à l’Aszú, cueilli depuis le XVIIe siècle par les hommes et les femmes de la contrée. C’est lui qui a fasciné Samuel Tinon et son épouse Mathilde. Samuel a en effet « mordu dedans » en 1991, juste après la chute du mur de Berlin. En 1993, Mathilde l’interviewait en pleines vendanges alors qu’il était directeur de la première société mixte de la région. Il a alors appris très vite à sélectionner les meilleurs Aszú, à reconnaître les différents crus, à communiquer avec tous les acteurs de la région, des anciens maîtres de chai des fermes d’Etat aux artisans et maires locaux.

Puis ils ont voyagé. Et se sont retrouvés. En 1998, Samuel achetait une maison à Olaszliszka, au coeur de la région. A leur mariage, un an après, ils servaient à leurs proches et à amis un Tokaji Aszú 1981. Tokaj ne les a jamais quittés. Ils sont revenus, sans cesse. En 2000, les vignes étaient gorgées d’Aszú. Samuel a déclaré : "Ces raisins-là, je les veux dans ma cave". Et tout a commencé...

Du haut de...

Mehr lesen...
domain_wines

Die Weine des

Weingut

domain

Meine zuletzt

angesehenen Produkte

Sie haben sich noch keine Produkte angesehen

complete_order

Vervollständigen Sie Ihr

Bestellung