Kostenlose Lieferung ab einem Einkauf von Fr. 300 oder 18 Flaschen, sonst Fr. 15

Cavesa
Cavesa
bio vin_rare

Fendant, Herbsttag, Weingut Cipolla - 2020

  • Quelle: Wallis
  • Bezeichnung: Valais
  • Weingut: Weingut Cipolla
  • Rebsorte(n): Chasselas (Fendant)
  • Bereitschaftsdienst: 5 jahre
  • Weinstil: Vin de grand terroir
  • Alkoholgehalt: 12%
Dieser hellgelbe Fendant hat eine sehr feine Nase mit Noten von Weinblüten und Lindenblüten, die von einem leichten mineralischen Duft begleitet werden, der an Feuerstein oder Feuerstein erinnert. Im Mund ist der Wein lebhaft und frisch. Man findet die wahrgenommenen Aromen mit einer fruchtigen Seite wieder. Es ist ein leichter und harmonischer Wein, der von viel Finesse geprägt ist.
Datenblatt >
17,50 CHF
stock

Auf Lager in unseren Lagern

> Klicken & Abholen
packaging

Crashsichere Verpackung

> Versand- und Abholoptionen
payment

100% sichere Bezahlung

> Zahlungsmöglichkeiten
contact

Le CAVE's Garantie

> unser Engagement
contact

Haben Sie Fragen zu diesem Produkt?

> Kontakt
print

Möchten Sie diese Seite ausdrucken?

> Klick hier
grap_mouse
technical_sheets

Blatt

Technik

Weinbau

Herkunft des Namens: Ein Gedicht, das der berühmte österreichische Schriftsteller Rainer Maria Rilke, der in Raron begraben ist, schrieb, als er im Wallis lebte. Darin bezieht er sich auf Trauben und Wein. Mehrere Parzellen auf dem Weinberg St. German (Höhe: 750 m). Meist leichte, kalkhaltige Böden aus Geröll.

Önologie

Der Wein wird in Edelstahltanks ausgebaut. Die Weinbereitung ist traditionell, ohne malolaktische Gärung und mit einer leichten Kohlensäure, um die ganze Frische zu bewahren.

Vorschläge zur Begleitung

Aperitifs, Käsegerichte, Walliser Teller, Fisch.

Weingut

Originaire de Fribourg, Romain Cipolla a découvert le monde du vin au gymnase lors d’une dégustation avec quelques amis. Sa passion était née. Il s’est formé ensuite en œnologie et en viticulture. Après des stages chez Claudy Clavien à Miège et chez Philippe Constantin à Salquenen, Romain a poursuivi sa quête et s’est installé dans le Haut Valais en 2014. A Rarogne plus précisément, lieu cher à celles et ceux qui aiment Rilke. Romain Cipolla y travaille 2.5 ha de vignes en coteau entre Rarogne, St- German et Visperterminen ; certaines, très escarpées avec des pentes à plus de 30 % rendant toute mécanisation impossible, étaient vouées à la disparition. Il y pratique une viticulture bio et en tire des vins d’une grande pureté.

domain_wines

Die Weine des

Weingut

domain

Meine zuletzt

angesehenen Produkte

Sie haben sich noch keine Produkte angesehen

complete_order

Vervollständigen Sie Ihr

Bestellung