Kostenlose Lieferung ab einem Einkauf von Fr. 300 oder 18 Flaschen, sonst Fr. 15

Cavesa le CAVE, le club des amateurs de vins exquis
Cavesa le CAVE, le club des amateurs de vins exquis
bio vin_rare

Vosne-Romanée La Combe Brûlée, Bruno Clavelier - 2020

Der Wein kann in kalten Jahren einen "angespannten" Charakter annehmen oder in günstigen Jahren einen offeneren Ausdruck. Unabhängig vom Jahrgang zeigt er bei der Belüftung stets eine große Komplexität (wilde Beeren, Blumen, warmer Fels) und enthüllt insbesondere eine schöne Viskosität der Materie. Es handelt sich um einen subtilen Wein, der sich auf seiner Länge ausdrückt.
Datenblatt >
105,00 CHF
diamond Seltener Artikel :

Sie müssen Clubmitglied sein, um bestellen zu können. Melden Sie sich mit Ihrem Mitgliedskonto an oder werden Sie Mitglied, indem Sie Folgendes ausfüllen dieses Formular.

stock

Auf Lager in unseren Lagern

> Klicken & Abholen
packaging

Crashsichere Verpackung

> Versand- und Abholoptionen
payment

100% sichere Bezahlung

> Zahlungsmöglichkeiten
contact

Le CAVE's Garantie

> unser Engagement
contact

Haben Sie Fragen zu diesem Produkt?

> Kontaktieren Sie uns
print

Sie möchten diese Artikelkarte ausdrucken?

> Herunterladen / Drucken
grap_mouse
technical_sheets

Blatt

Technik

Weinbau

Die über 85 Jahre alten alten Rebstöcke von Combe-Brulée (52 Ar) ergeben einen feinen und komplexen Vosne-Romanée. In einem kleinen, geschlossenen Tal (Combe) desselben Namens am Fuße des Hügels gelegen, reift der Wein hier langsamer als anderswo. Das spezifische Mikroklima wechselt zwischen der Kühle des Bodens der Combe und der Wärme des Widerscheins der Steine des Hangs. Der Boden ruht auf einem Sockel aus Kalkstein mit Kieselsteinen, die durch das darin enthaltene Siliziumdioxid für die rauchigen, an Feuerstein erinnernden Noten verantwortlich sein könnten, die in dieser Cuvée häufig zu finden sind. Das Weingut ist als biologischer Landwirt (Ecocert) zertifiziert und praktiziert seit langem die biodynamische Landwirtschaft.

Önologie

Vinifizierung in offenen, kegelstumpfförmigen Holzbottichen. Je nach Jahrgang wird ein Prozentsatz der ganzen Weinlese aufbewahrt (max. 30%). Die Gärung erfolgt mit einheimischen Hefen, mit einigen manuellen Unterstreichungen. Die Trauben werden schonend gepresst. Nach dem Vorklären werden die Weine durch Schwerkraft abgelassen. Der Ausbau dauert 18 Monate in feinkörnigen Eichenfässern, Herkunft Frankreich mit +/- 30% neuem Holz für den Grand und die 1er Crus, etwas weniger für die "Villages". Abfüllung ohne Schönung oder Filtration.

Vorschläge zur Begleitung

Kalbsbries-Feuilleté mit Morcheln - Kleine warme Fleischpastete - Gebratenes Huhn.

domain_wines

Die Weine des

Weingut

domain

Meine zuletzt

angesehenen Produkte

Sie haben sich noch keine Produkte angesehen

complete_order

Vervollständigen Sie Ihr

Bestellung