Kostenlose Lieferung ab einem Einkauf von Fr. 300 oder 18 Flaschen, sonst Fr. 15

Cavesa le CAVE, le club des amateurs de vins exquis

Vin de la Sabla ®, Les Crêtes (37.5 cl)

  • Quelle: Aostatal
  • Bezeichnung: Vino da Tavola
  • Weingut: Les Crêtes
  • Rebsorte(n): Petit Rouge 30%, Fumin 30%, Mayolet 10% et Barbera 30%.
  • Bereitschaftsdienst: 5 jahre
  • Alkoholgehalt: 14.5%
La Sabla ist der historische Wein des Weinguts, der seit 1971 von den Charrères, einer emblematischen Familie aus dem Aostatal, die so viel für den lokalen Wein getan hat, hergestellt wird. Die Mischung aus autochthonen Rebsorten enthält hier ein wenig Barbera aus dem Monferrato (Piemont), wo Costantinos Frau herstammt. Er bietet schöne Noten von Pfeffer, eingemaischten Kirschen und Lakritze. Der Mund ist üppig, sphärisch und strahlend. Wir lieben ihn!
Datenblatt >
10,50 CHF
stock

Auf Lager in unseren Lagern

> Klicken & Abholen
packaging

Crashsichere Verpackung

> Versand- und Abholoptionen
payment

100% sichere Bezahlung

> Zahlungsmöglichkeiten
contact

Le CAVE's Garantie

> unser Engagement
contact

Haben Sie Fragen zu diesem Produkt?

> Kontaktieren Sie uns
print

Sie möchten diese Artikelkarte ausdrucken?

> Herunterladen / Drucken
grap_mouse
technical_sheets

Blatt

Technik

Weinbau

Dies ist der historische Wein des Weinguts, der seit vierzig Jahren (1971) produziert wird. Er wird als Tafelwein eingestuft, da die Mischung Barbera aus Monferrato enthält, wo Costantino Charrères Frau herstammt. Terroirs von La Sabla, Bufferia und Sazzé. Moränen- und Sandböden in steiler Hanglage. Höhe 650 m., westliche Ausrichtung, 20 bis 70 Jahre alte Reben. Pflanzung mit 8000 Fuß/ha, Guyotschnitt. Erntezeit: Mitte bis Ende Oktober.

Önologie

Vinifizierung in thermoregulierten Tanks (28/30 OC). Lange Maischegärung (25 Tage). 12 Monate Ausbau in Stahltanks.

Vorschläge zur Begleitung

Brasato und Polenta mit Fontine d'alpage - Kalbshaxe "Gremolata". - Cannelloni mit Pilzen.

Weingut

Le domaine des Crêtes a été fondé en 1989 à Aymavilles par le charismatique Costantino Charrère, qui est en quelque sorte le « père » de tous les grands vignerons valdôtains. Il est à présent dirigé par les filles de ce dernier, qui représentent la cinquième génération de cette famille qui a toujours œuvré dans la production agricole au sens le plus poly-cultural du terme. Son vignoble s’étend sur 25 hectares le long de la Doire baltée (Dora Baltea), qui traverse la région à la manière du Rhône en Valais ; et ce dans les communes de St-Pierre, Aymavilles, Gressan, Sarre, Aoste et St-Christophe. Unanimement, c’est le domaine valdôtain le plus (re-)connu de par le monde et nous l’importons en exclusivité pour la Suisse.

domain_wines

Die Weine des

Weingut

loader
domain

Meine zuletzt

angesehenen Produkte

Sie haben sich noch keine Produkte angesehen

complete_order

Vervollständigen Sie Ihr

Bestellung