Kostenlose Lieferung ab einem Einkauf von Fr. 300 oder 18 Flaschen, sonst Fr. 15

Cavesa le CAVE, le club des amateurs de vins exquis
bio vin_rare

Grain Pinot Chamoson, M.-Th. Chappaz - 2022

Die Terroirs von Chamoson liefern einen weiteren großen Pinot. Er könnte schon jetzt genossen werden, aber wir empfehlen Ihnen, Geduld zu haben und ihn drei oder vier Jahre im Keller zu vergessen. Seine Farbe ist strahlend und seine Nase ist ein Fest der Empfindungen, bei dem Kirschen, Johannisbeeren mit Spitzen von süßen Gewürzen und Menthol aufeinanderprallen. Am Gaumen ist er frisch mit Himbeeren und schwarzen Johannisbeeren. Das Ganze ist salzig und jodhaltig. Bei diesem Wein dominiert das Terroir.
Datenblatt >
49,00 CHF
diamond Seltener Artikel :

Sie müssen Clubmitglied sein, um bestellen zu können. Melden Sie sich mit Ihrem Mitgliedskonto an oder werden Sie Mitglied, indem Sie Folgendes ausfüllen dieses Formular.

stock

Auf Lager in unseren Lagern

> Klicken & Abholen
packaging

Crashsichere Verpackung

> Versand- und Abholoptionen
payment

100% sichere Bezahlung

> Zahlungsmöglichkeiten
contact

Le CAVE's Garantie

> unser Engagement
contact

Haben Sie Fragen zu diesem Produkt?

> Kontaktieren Sie uns
print

Sie möchten diese Artikelkarte ausdrucken?

> Herunterladen / Drucken
grap_mouse
technical_sheets

Blatt

Technik

Weinbau

Der gesamte Weinberg wird nach biodynamischen Methoden bewirtschaftet. Weinberg: mehrere Parzellen, gleicher Kalksteinboden. Lage: Schwemmkegel von Chamoson "aux lieux-dits Les Combes, La Gare, Crettaz". Bodenart: kalkhaltiges Schwemmland. Durchschnittsalter der Reben: 20 bis 50 Jahre.

Önologie

Abgebeerte Trauben, Gärung und Maischegärung für etwa 2 Wochen in Edelstahltanks, einheimische Hefen (am Fuße des Tanks), pneumatische Pressung. Ausbau 6 Monate in Eichenfässern, wenig neues Holz. Abfüllung nach leichter Filtration im Frühjahr nach der Lese.

Vorschläge zur Begleitung

Kalbskarree mit Trüffeln - Tauben-Tajine - Canette de Chalans mit Feigen.

Weingut

L’histoire d’amour entre Fully et la famille de Marie-Thérèse Chappaz remonte à très loin, presque un siècle. C’est en 1940 en effet que Maurice Troillet, grand-oncle de Marie-Thérèse, fait l’acquisition d’un hangar de pépiniériste à côté duquel il va bâtir en 1943 la maison en pierre de la Liaudisaz. Celle-ci deviendra ensuite un domaine viticole où habitèrent Maurice Chappaz et Corinna Bille. C’est aussi l’histoire d’une vocation et d’une persévérance. La jeune fille qui pensait être sage-femme et la voyageuse qui rêvait de mettre son altruisme au service des plus démunis ont, avec le legs d’une première vigne, révélé la vigneronne, celle qui arpente toujours ses parcelles avec la même passion, attentive aux signes et aux frémissements du monde végétal. Exigeante avec elle-même comme avec les autres, voire intransigeante, Marie-Thérèse cultive volontiers l’inquiétude, parce qu’elle sait que le meilleur est à ce prix-là. Par sa notoriété, elle est devenue l’ambassadrice des vins valaisans dans le monde et, ainsi, elle est en quelque sorte l’emblème le plus visible de Fully Grand Cru. Icône et iconique sont aujourd’hui des termes souvent galvaudés, y compris dans le monde du vin où ils traduisent surtout les boursouflures de l’ego de certains vignerons. Promue en 2015 « Icône des vins suisses », Marie-Thérèse mérite pourtant...

Mehr lesen...
domain_wines

Die Weine des

Weingut

domain

Meine zuletzt

angesehenen Produkte

Sie haben sich noch keine Produkte angesehen

complete_order

Vervollständigen Sie Ihr

Bestellung