Kostenlose Lieferung ab einem Einkauf von Fr. 300 oder 18 Flaschen, sonst Fr. 15

Cavesa le CAVE, le club des amateurs de vins exquis
vin_rare

Barbaresco Rabajà, Bruno Rocca (magnum) - 2020

  • Quelle: Piemont
  • Bezeichnung: Barbaresco
  • Weingut: Bruno Rocca
  • Rebsorte(n): Nebbiolo
  • Bereitschaftsdienst: 30 jahre
  • Alkoholgehalt: 14.5%
Er bietet eine erste, in der Reife fast exotische Nase (Wassermelone, exotische Früchte, getrocknete Blumen) und liefert mit seiner Feinheit und Eleganz der Textur einen unwiderstehlichen Charme. Er verlängert sich ohne Unebenheiten, hedonistisch, mit der sexy Hausnote als Zugabe. Ein brillanter, unwiderstehlicher Jahrgang, der die Klasse der größten Barbaresco des Jahrgangs bestätigt! Ein Gipfel des Piemonts und des Jahres, wie so oft.
Datenblatt >
205,00 CHF
diamond Seltener Artikel :

Sie müssen Clubmitglied sein, um bestellen zu können. Melden Sie sich mit Ihrem Mitgliedskonto an oder werden Sie Mitglied, indem Sie Folgendes ausfüllen dieses Formular.

stock

Auf Lager in unseren Lagern

> Klicken & Abholen
packaging

Crashsichere Verpackung

> Versand- und Abholoptionen
payment

100% sichere Bezahlung

> Zahlungsmöglichkeiten
contact

Le CAVE's Garantie

> unser Engagement
contact

Haben Sie Fragen zu diesem Produkt?

> Kontaktieren Sie uns
print

Sie möchten diese Artikelkarte ausdrucken?

> Herunterladen / Drucken
grap_mouse
technical_sheets

Blatt

Technik

Weinbau

Der Rabajà gilt als einer der besten Weine von Barbaresco, vor allem in seinem ursprünglichen historischen Teil, der an das Camp Gross von Martinenga grenzt: Hier hat Bruno Rocca seinen Rabajà-Weinberg.

Önologie

Die Weinbereitung ist relativ klassisch: Mazeration von mittlerer Dauer, 5 bis 7 Tage, dann Ausbau: 80% in neuen Barriques und 30% in Fässern für 15 bis 18 Monate. Vor der Vermarktung 12 Monate in Fässern gereift.

Vorschläge zur Begleitung

Federwild - Taube - Gegrilltes rotes Fleisch - Hase "à la royale".

Weingut

S'il est un terroir de renommé mondiale à Barbaresco, c'est bien Rabajà ! Et aucun vigneron ne le personnifie mieux que le talentueux Bruno Rocca.

A la mort de son père, en 1978, Bruno Rocca revient sur le domaine familial créé dans les années 50. A l’époque, la propriété ne compte que 5 hectares et met encore peu de vins en bouteilles sous son étiquette. Mais les choses ont depuis bien changé et désormais il travaille avec son fils Francesco, œnologue, et sa fille Luisa, en charge de la commercialisation.

Le domaine revendique aujourd'hui 15 hectares de vignes dont 5 en Rabajà, ce qui en fait le plus important propriétaire du cru. Le sol est ici un mélange d’argile, de tuf, de marnes et de calcaire. L’exposition varie de sud-ouest à sud et l’altitude de 260 à 315 mètres. Les vignes ont en moyenne 40 à 50 ans et sont cultivées en mode biologique, mais sans certification.

domain_wines

Die Weine des

Weingut

loader
domain

Meine zuletzt

angesehenen Produkte

Sie haben sich noch keine Produkte angesehen

complete_order

Vervollständigen Sie Ihr

Bestellung