Kostenlose Lieferung ab einem Einkauf von Fr. 300 oder 18 Flaschen, sonst Fr. 15

Cavesa le CAVE, le club des amateurs de vins exquis
bio vin_rare

Sancerre blanc, Exils, François Crochet - 2021

Diese Parzelle, die nach der Niederlassung von François Crochet erworben wurde, ermöglichte es, im Keller einen Terroirtyp zum Ausdruck zu bringen, der im Dorf Bué nicht vorhanden ist: den Feuerstein. Man muss in der Tat ins Exil gehen, um diesen Weinberg im Dorf Thauvenay zu erreichen. Der letzte angebotene Jahrgang ist eine Offenbarung, denn der "biologische" Anbau gekoppelt mit einer Weinbereitung mit einheimischen Hefen hat einen Wein hervorgebracht, der ebenso aromatisch wie saftig und straff ist. Guide Vert RVF: 91/100
Datenblatt >
33,50 CHF
stock

Auf Lager in unseren Lagern

> Klicken & Abholen
packaging

Crashsichere Verpackung

> Versand- und Abholoptionen
payment

100% sichere Bezahlung

> Zahlungsmöglichkeiten
contact

Le CAVE's Garantie

> unser Engagement
contact

Haben Sie Fragen zu diesem Produkt?

> Kontaktieren Sie uns
print

Sie möchten diese Artikelkarte ausdrucken?

> Herunterladen / Drucken
grap_mouse
technical_sheets

Blatt

Technik

Weinbau

Diese 18 Jahre alte Weinbergsparzelle ist begrünt und wird unter den Rebstöcken mechanisch bearbeitet. Wie das gesamte Weingut wird sie biologisch bewirtschaftet. Zertifizierung mit dem Jahrgang 2017. Erste Schritte in der Biodynamik im Jahr 2018, Umstellung bei Biodyvin seit 2020. Systematische Beschneidung im Frühjahr.

Önologie

Die Weinlese erfolgt von Hand mit einer strengen Auswahl der Trauben. Der Zeitpunkt wird nach verschiedenen Analysen und Verkostungen festgelegt, um die beste aromatische und phenolische Reife zu erreichen. Der angestrebte Ertrag liegt bei etwa 45 hl/ha. Die Ganztraubenpressung erfolgt sequenziell, um den Saft schonend zu extrahieren und den Anteil an Trub zu verringern. Nach der statischen Vorklärung erfolgt die Gärung - seit dem Jahrgang 2019 mit autochthonen Hefen - in kegelstumpfförmigen Holzbottichen. Bis zum Jahrgang 2019 10 bis 11 Monate Hefelagerung, danach 18 Monate nun im kegelstumpfförmigen Holzbottich. Kühlung und Filtration vor der Abfüllung in Flaschen.

Vorschläge zur Begleitung

Austern - Wolfsbarsch-Tartar mit Trüffeln - Gegrillter Saint-Pierre - Hecht mit weißer Butter.

Weingut
In einem weltberühmten und erfolgreichen Weinberg ruhen sich Carine und François Crochet unabhängig vom praktizierten Weinbaumodell nicht auf ihren Lorbeeren aus, denn sie haben sich der höchsten Qualität verschrieben, wobei sie ihre Reben, ihre Böden und ihre Teams respektieren! So haben sie nicht nur seit fast zwanzig Jahren präzise Crus signiert, die in der Lage sind, anmutig zu reifen, sondern auch den Schritt zum Bio-Weinbau gewagt (seit dem Jahrgang 2017 zertifiziert) und sind seit 2020 sogar dabei, die biodynamische Zertifizierung Biodyvin zu erlangen. Der Rebschnitt erfolgt nach den fortschrittlichsten zeitgenössischen Techniken unter Beachtung der Saftwege, doch wird im Frühjahr systematisch ausgegeizt, um die natürliche Kraft des Sauvignons einzudämmen, aber auch um die schönsten Reifegrade des Pinot Noir zu erreichen, der teilweise ohne Abbeeren vinifiziert wird. Von nun an werden alle Vinifizierungen mit einheimischen Hefen durchgeführt. Ihnen folgt ein längerer Ausbau, der auf die Reinheit und den vollständigen Ausdruck des Weins abzielt: So werden die holzfreien Weißweine in Edelstahltanks oder kegelstumpfförmigen Holzfässern verfeinert, während die Rotweine in nicht neuen Stücken sublimiert werden. Das Ergebnis sind tiefgründige, saftige und harmonische Crus, die das Beste aus ihrem Terroir und ihren Jahrgängen herausholen. An der Spitze ihrer Appellation.
domain_wines

Die Weine des

Weingut

domain

Meine zuletzt

angesehenen Produkte

Sie haben sich noch keine Produkte angesehen

complete_order

Vervollständigen Sie Ihr

Bestellung