Kostenlose Lieferung ab einem Einkauf von Fr. 300 oder 18 Flaschen, sonst Fr. 15

Cavesa le CAVE, le club des amateurs de vins exquis
Santa Maria La Nave
  • Image Santa Maria La Nave no.0
Die Geschichte von Santa Maria La Nave - und die Liebe der Familie Mulone zu den Weinbergen und der Natur des Ätna - gehen auf das Jahr 1954 zurück, als Sonia Spadaro Mulones Großvater Giuseppe (genannt Peppino), ein Edelbauer aus Regalbuto in der Provinz Enna, mit seiner Familie auf der Suche nach komfortableren und stabileren Lebensbedingungen nach Catania zog. Seine erste Arbeitsstelle hatte er auf dem Ätna in Zafferana, wo er in den Weinbergen arbeitete. Er war fasziniert von der Fruchtbarkeit der vulkanischen Erde, der Üppigkeit der Weinberge und der Pracht der Trauben. Seine Beziehung zu den Weinbergen und dem Vulkan hielt viele Jahre lang an, bis der einzige Sohn der Familie, der sich weigerte, den Migrationsströmen nachzugeben, die die Insel von vielen Arbeitskräften entleerten, 1980 ein Anwesen auf der Insel in der Gemeinde Viagrande kaufte. Auf dem Grundstück befand sich ein kleiner, alter Weinberg mit Nerello Mascalese und Nerello Cappuccio, den Großvater Peppino mit Liebe und Leidenschaft zu pflegen half. Er beteiligte sich an den ersten Ernten und an der Weinbereitung mit handwerklichen und natürlichen Methoden, die typisch für die Tradition von Etna sind.

Die Weine des Weinguts Santa Maria La Nave :

liste

3 articles