Kostenlose Lieferung ab einem Einkauf von Fr. 300 oder 18 Flaschen, sonst Fr. 15

Cavesa le CAVE, le club des amateurs de vins exquis
  • Image Cave des Amandiers no.0
  • Image Cave des Amandiers no.1
Alexandre Delétraz ist die Geschichte eines idealistischen Genfers, der ins Wallis zog, um sich dort niederzulassen. In seinen eigenen Worten: "Die Cave des Amandiers ist ein bisschen eine Utopie oder eher ein Traum... Ein Lebensprojekt!". Es ist der Wunsch, große Weine in außergewöhnlichen Terroirs mit Respekt vor der Natur zu kreieren, die Qualitäten der Walliser Rebsorten in einer authentischen Umgebung zu enthüllen und dem Wein die Zeit zu geben, in der Kühle des Kellers zu wachsen. Letzterer ist einer der jüngsten Keller im Wallis, da er erst 2008 gegründet wurde. Nachdem er den ersten Jahrgang in einem Mazot und danach in einer Traktorgarage in Fully vinifiziert hatte, fand Alexandre einen geeigneteren Ort in der Gemeinde Saillon. Er zog 2011 in den neuen Keller ein und obwohl die Weinbereitungsanlagen neu sind, bleibt die Arbeit vollkommen handwerklich.Die Weinberge werden aufgrund der unebenen Topographie, die aus kleinen Terrassen besteht, die sich von 450 bis 900 Metern Höhe über 5,2 Hektar erstrecken, von Hand gepflegt. Dies ist eine gute Gelegenheit, um daran zu erinnern, dass der Weinbau im Wallis manchmal auch ein Bergweinbau ist. Dieser heroische Weinbau wird durch die verschiedenen Einheiten, die Alexandre in Fully besitzt, perfekt veranschaulicht: Les Seyes, Les Follatères, La Combe d'Enfer, Chanton d'Euloz, La Combe des Cloux. Und ebenso viele schwindelerregende Hänge, wo sich die Reben manchmal mühsam an den Hang klammern, mit zahlreichen kleinen Terrassen, die von Trockensteinmauern gestützt werden. Zu dieser sportlichen Topografie kommen noch extreme klimatische Faktoren hinzu. Der Föhn, ein warmer Wind, der die Trauben während der Weinlese trocknet, aber auch die wärmende Wirkung der Walliser Sonne verstärkt, ist nicht zu übersehen. Die Wärme wird übrigens Tag und Nacht von den Trockensteinmauern abgegeben! Auch die Höhenlage und die Exposition spielen eine große Rolle, wobei sich die einzelnen Parzellen stark voneinander unterscheiden, sodass Rebsorten mit sehr unterschiedlichen Eigenschaften angebaut werden können. Das Klima begünstigt die Produktion von Qualitätsweinen. Um stets eine einwandfreie Qualität und eine optimale Reife der Beeren zu gewährleisten, sortiert Alexandre die Trauben vor der Gärung drastisch aus. Die Erträge sind selbstverständlich gering.In mehr als zehn Jahren hat Alexandre Delétraz bereits einen guten Weg zurückgelegt und seinen Stil verfeinert. Die letzten Jahrgänge zeichnen sich durch mehr Definition in den Weinen und mehr Intensität im Ausdruck des Terroirs aus, wobei die Rohstoffe durch den Ausbau nunmehr sehr respektiert werden und die Crus vibrieren und sich in das Pantheon von Fulliérain zu den großen Cuvées von Benoît Dorsaz oder Marie-Thérèse Chappaz gesellen.

Die Weine des Weinguts Cave des Amandiers :