Kostenlose Lieferung ab einem Einkauf von Fr. 300 oder 18 Flaschen, sonst Fr. 15

Schaffhouse

  • Image Schaffhouse no.0
Schaffhausen, das östlichste Weinbaugebiet der Deutschschweiz, ist mit 480 ha Rebfläche nicht das bekannteste. Der größte Teil der Ernte wird nämlich von großen lokalen Genossenschaften gekeltert. Der Kanton genießt ein außergewöhnlich mildes und trockenes Klima mit einer Niederschlagsmenge von 600 bis 700 mm pro Jahr. Mit einer Fläche von 389 ha ist der Klettgau das größte Weinbaugebiet in Schaffhausen. Er verläuft in einem langen Band aus natürlichen Hügeln und Muscheln. Hauptsächlich aus Kalkstein, mit leichteren Böden im östlichen Teil und lehmigeren Böden in der Gegend von Hallau, ist der Klettgau ein gewissermaßen prädestinierter Ort für Pinot Noir. Übrigens nennen die Schaffhauser Winzer ihr Weinbaugebiet Blauburgunderland, das "Land des Pinot Noir"... Hier verlief der Rhein vor etwa 200.000 Jahren. Während der letzten Eiszeit, der Würm-Eiszeit, wurde er in einer breiten Sichel nach Süden gedrückt: Der berühmte Rheinfall war geboren.Weitgehend intakte Weindörfer, aber auch Weinstädte wie Schaffhausen, Stein am Rhein und Neunkirch sind mehr als einen Besuch wert.
liste

4 articles