Kostenlose Lieferung ab einem Einkauf von Fr. 300 oder 18 Flaschen, sonst Fr. 15

Cavesa le CAVE, le club des amateurs de vins exquis

VdP, Iconique Sauvignon, Le Gd-Clos, J-M Novelle - 2021

  • Quelle: Genf
  • Bezeichnung: Vin de pays romand
  • Weingut: Grand-Clos, J-M. Novelle
  • Rebsorte(n): Sauvignon blanc (sélection de tous les clones de la collection personnelle du regretté Didier Dagueneau).
  • Bereitschaftsdienst: 7 jahre
  • Alkoholgehalt: 14%
Der Sauvignon von Jean-Michel Novelle stammt von einem Weinberg, der aus allen Klonen der Sammlung des verstorbenen Didier Dagueneau besteht! Wir lieben sein zartes, feines Bukett von rosa Grapefruit, das mit einem Hauch von schwarzer Johannisbeere und weißem Pfeffer verfeinert ist; wir plebiszitieren seine saftige, intensive Zitrusseite, die lang ist und wunderbar zu Fischgerichten passt. Er ist einer der großen Weine des Weinguts!
Datenblatt >
25,00 CHF
hors-stock

Nicht mehr lieferbar

> Kontaktieren Sie uns
packaging

Crashsichere Verpackung

> Versand- und Abholoptionen
payment

100% sichere Bezahlung

> Zahlungsmöglichkeiten
contact

Le CAVE's Garantie

> unser Engagement
contact

Haben Sie Fragen zu diesem Produkt?

> Kontaktieren Sie uns
print

Sie möchten diese Artikelkarte ausdrucken?

> Herunterladen / Drucken
grap_mouse
technical_sheets

Blatt

Technik

Weinbau

Le Grand Clos ist ein 7 ha großes Familienweingut, das in der Gemeinde Satigny liegt. Die Weinberge in Hanglage sind begrünt und werden mit größter Sorgfalt gepflegt. Es wird viel Arbeit in den Weinbergen geleistet, die wenig Ertrag bringen, aber gesunde und konzentrierte Früchte hervorbringen. Die Weinlese erfolgt bei vollständiger Reife auf alkoholischer, phenolischer und aromatischer Ebene.

Önologie

Längerer Ausbau in Edelstahltanks (bis zu 24 Monate). Die malolaktische Gärung wird nie durchgeführt.

Vorschläge zur Begleitung

Geräucherter Lachs • St Jacques Rossini • Orientalische Gambas • Toast mit Trüffeln.

Weingut
Wenn es eine Sache gibt, die man Jean-Michel Novelle nicht wegnehmen kann, dann ist es sein Gespür für Wein. Und seine Fähigkeit, sich selbst in Frage zu stellen. Zwei Qualitäten, die das Privileg der großen Winzer sind, deren Weine wir lieben, egal ob sie aus der Schweiz, Frankreich, Spanien, Italien oder anderswo stammen...Nachdem er in den 80er und 90er Jahren für seine kräftigen Weine bekannt geworden war, die durch lange Maischegärung (bei den Rotweinen) und sehr langen Ausbau in - oft neuem - Holz entstanden, hat er sich in den letzten zehn Jahren zu einem ganz anderen Stil entwickelt, ohne Holz, ohne "Malo" bei den Weißweinen (und manchmal sogar bei den Rotweinen!), der auf die Gastronomie ausgerichtet ist, strahlend, frisch und vibrierend.Aber bis zu dieser Form von Reife war es ein langer Weg. Bevor er das Familienweingut übernahm, war Jean-Michel ein brillanter Student, der eine ganz andere Karriere hätte einschlagen können, aber der Ruf des Weins war stärker. So kam er 1980 auf die Domaine du Grand Clos und überdachte den Rebsortenbestand. So blieben die alten Gamay- und Pinot Noir-Reben erhalten, während ein Großteil der Chasselas-Reben gerodet wurde, um die Anpflanzung von Rebsorten zu ermöglichen, die oftmals neu waren und daher in Genf noch nie erforscht wurden. Die Geschichte und der Erfolg geben ihm Recht: Doch er gibt sich nicht damit zufrieden, dem Grand Clos...
Mehr lesen...
domain_wines

Die Weine des

Weingut

domain

Meine zuletzt

angesehenen Produkte

Sie haben sich noch keine Produkte angesehen

complete_order

Vervollständigen Sie Ihr

Bestellung