Kostenlose Lieferung ab einem Einkauf von Fr. 300 oder 18 Flaschen, sonst Fr. 15

Cavesa
Cavesa
bio

Rosso di Montalcino, Le Potazzine - 2019

Die Sangiovese Grosso wird von der Familie Gorelli sorgfältig angebaut, mit langer Maischegärung vinifiziert und anschließend in Eichenfässern ausgebaut. Das Ergebnis ist ein Wein mit einem bewegenden Duft nach Gewürzen und Kirschwasser. Der Auftakt ist raffiniert, mit einem vollen und lieblichen Körper, der sich in einem beruhigten Finale von großer Klasse entfaltet. Unbestritten ist dies einer der besten Rosso di Montalcino überhaupt!
Datenblatt >
32,00 CHF
icone_vin

SPEZIALANGEBOT

20% ab 3 Flasche(n)

(also 25,60 CHF pro Einheit)

Der Rabatt wird automatisch auf den Warenkorb angewendet.

hors-stock

Nicht mehr lieferbar

> Kontakt
packaging

Crashsichere Verpackung

> Versand- und Abholoptionen
payment

100% sichere Bezahlung

> Zahlungsmöglichkeiten
contact

Le CAVE's Garantie

> unser Engagement
contact

Haben Sie Fragen zu diesem Produkt?

> Kontakt
print

Möchten Sie diese Seite ausdrucken?

> Klick hier
grap_mouse
technical_sheets

Blatt

Technik

Weinbau

Le Potazzine ist ein sehr traditionelles Familienweingut, das mit Respekt für seine Rebsorten und sein Terroir arbeitet und versucht, die Natur und die Seele der Weine, die den Ruf dieser Region begründet haben, so gut wie möglich zu respektieren. Dieser Wein entsteht aus zwei verschiedenen Parzellen: Le Prata mit südöstlicher Ausrichtung auf 500 m Höhe; Le Torre mit südwestlicher Ausrichtung auf 320 m Höhe. Anbau in Cordon de Royat, 5952 Fuß/ha.

Önologie

Die Gärung erfolgt spontan durch die Arbeit der einheimischen Hefen, die Maischegärung dauert 28 bis 30 Tage, danach reift der Wein 8 bis 10 Monate lang in Fässern mit 10, 30 und 50 hl. Er wird 4 bis 6 Monate im Keller gelagert, bevor er auf den Markt kommt.

Vorschläge zur Begleitung

Parmigiana - Lamm auf marokkanische Art - Pappardelle mit Wildschwein.

Weingut

En l'espace d'une décennie, ce domaine a vu sa cote littéralement s'envoler, le faisant passer du statut de découverte à celui de "star" de la médiatique appellation Brunello di Montalcino : la plus ancienne et prestigieuse de toute la Toscane.

Le terme Potazzine, à Montalcino, est utilisé pour désigner les mésanges charbonnières, petits oiseaux vivants et colorés qui habitent la campagne toscane ; c'est dans cette idée que le terme est aussi et souvent usité affectueusement par les grands-parents et parents pour s'adresser à leur descendance. C'est ainsi que la grand-mère maternelle a surnommé Viola et Sofia, les filles de Gigliola Giannetti.

Le lien entre les deux Potazzine ne s'exprime pas seulement dans le nom qui les qualifie, mais prend également forme dans l'évolution du domaine familial. Ce dernier a été créé en 1993, à la naissance de Viola ; et agrandi de deux hectares supplémentaires en 1996, à l'arrivée de Sofia. Cela a porté la superficie pour la production de Brunello, que le domaine revendique aujourd'hui, à 5 ha.

Trois sont situés à proximité de la cave, à 507 mètres d'altitude, avec un âge moyen de 14 ans. Les deux autres sont situés dans le secteur de Sant'Angelo in Colle, à environ 420 mètres d'altitude, avec des vignes plantées en 1996. Le mode de taille...

Mehr lesen...
domain_wines

Die Weine des

Weingut

domain

Meine zuletzt

angesehenen Produkte

Sie haben sich noch keine Produkte angesehen

complete_order

Vervollständigen Sie Ihr

Bestellung